Zum Hauptinhalt springen

Wir sind für Sie da.

Kunden & Interessenten

(0201) 27 88 - 388

infokoetter "«@&.de

 

Bewerber/-innen

(0201) 27 88 - 588

bewerbungkoetter "«@&.de  

 

Presse

(0201) 27 88 - 126

pressekoetter "«@&.de

Formular Kontakt-Layer DE

Formular Kontakt-Layer DE

Standorte in Ihrer Nähe

Wir sind für Sie da

Alle Standorte und Ansprechpartner

Ihr Zugang in die digitale KÖTTER Welt

 

KÖTTER SmartControl

Das "elektronische" Wachbuch von KÖTTER Security

 

Web-Portal

Das Kundenportal von KÖTTER Personal Service

 

MyKoetter.de

Das KÖTTER Services Mitarbeiterportal

17. Juni 2013

Pressemitteilung

„Mutig gehandelt, ohne selbst in Gefahr zu geraten“

Köln. Bei einer besonders abscheulichen Straftat haben zwei Mitarbeiter von KÖTTER Sicherheitsdienste, Bonn, entscheidend zur Ergreifung des Täters beigetragen.

Die Tat ereignete sich Ende Mai in Köln. Dort hatte eine obdachlose Frau einen versteckten Schlafplatz in einem Park gefunden. Gegen fünf Uhr in der Früh geschah das Unfassbare: Ein 49-jähriger Mann überwältigte die Schlafende und vergewaltigte sie.

Die beiden Sicherheitsmitarbeiter, die sich zu einem Kontrollrundgang in der Nähe befanden, wurden auf die verzweifelten Rufe der Frau aufmerksam. Sofort eilten sie zur Hilfe. Während der eine die Polizei informierte und sich bis zum Eintreffen des Rettungswagens um die 42-Jährige kümmerte, nahm der andere die Täter-Verfolgung auf. Als dieser ihn mit einem Schraubenzieher bedrohte, vergrößerte er den Abstand und verlor den Flüchtigen dadurch aus den Augen. Kurz darauf konnte der Täter im Rahmen der Fahndung aber von der Polizei festgenommen werden.

„Die Tat bestürzt uns − und natürlich hätten sich unsere Mitarbeiter gewünscht, noch früher zur Stelle gewesen zu sein“, sagt Geschäftsführer Ulrich Angenendt. „Aber was möglich war, haben sie getan: Beherzt zu handeln, sich aber selbst nicht in Gefahr zu bringen. Hierfür gebührt ihnen unsere besondere Anerkennung.“ Auch deshalb, „weil sie damit das umgesetzt haben, wofür wir mit unserer Stiftung muTiger stehen: Verantwortungsvoll Zivilcourage zu leben“.

Die Mitarbeiter erhielten vom Unternehmen eine Prämie und ein Belobigungsschreiben.

Weitere Pressemitteilungen

Weitere Informationen zur KÖTTER Unternehmensgruppe lassen wir Ihnen gerne zukommen.

 

Sprechen Sie uns an.

Presse

(0201) 27 88 - 126

E-Mail: pressekoetter "«@&.de
 

Zum Kontaktformular


Und mit dem KÖTTER Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden:

Newsletter abonnieren