Zum Hauptinhalt springen

Wir sind für Sie da.

Kunden & Interessenten

(0201) 27 88 - 388

infokoetter "«@&.de

 

Bewerber/-innen

(0201) 27 88 - 588

bewerbungkoetter "«@&.de  

 

Presse

(0201) 27 88 - 126

pressekoetter "«@&.de

Formular Kontakt-Layer DE

Formular Kontakt-Layer DE

Standorte in Ihrer Nähe

Wir sind für Sie da

Alle Standorte und Ansprechpartner

Ihr Zugang in die digitale KÖTTER Welt

 

KÖTTER SmartControl

Das "elektronische" Wachbuch von KÖTTER Security

 

Web-Portal

Das Kundenportal von KÖTTER Personal Service

 

MyKoetter.de

Das KÖTTER Services Mitarbeiterportal

19. Mai 2022

Pressemitteilung

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft zeichnet erneut KÖTTER Security-Mitarbeiter aus

-> Bremer Sicherheitskraft Oliver Heinrich schreitet bei Raubüberfall auf 24-Jährigen ein

-> Durch das couragierte Handeln kann der Täter der Polizei übergeben werden

-> Geschäftsführender Direktor Bernd Jürgens: „Wichtiges Vorbild für Zivilcourage“

Bremen/Hamburg/Essen. Der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) hat heute im Rahmen seiner 55. Jahresmitgliederversammlung in Hamburg die „Mitar­bei­ter des Jahres“ geehrt. Den 3. Platz errang Oliver Heinrich, Sicherheitsmitarbeiter in der KÖTTER Security Gruppe. Ausgezeichnet wurde er für sein Einschreiten bei einem Über­fall auf einen 24-jährigen Mann, der sich am Bremer Hauptbahnhof ereignete.

„Wir gratulieren allen Preisträgern sehr herzlich“, sagte Bernd Jürgens, Geschäftsführender Direktor in der KÖTTER Security Gruppe und zudem stellvertretender Vor­sit­zender der BDSW-Landes­grup­pe Bremen. „Mit Ihrem mutigen wie besonnenen Handeln sind Sie wichtiges Vorbild für gelebte Zivil­courage und repräsentieren in besonderer Weise unsere Bran­che. Ihr ge­ziel­tes Vor­gehen ver­deut­licht gleichzeitig den hohen Stellenwert umfassender Aus- und Weiterbildung.“

Preisträger Oliver Heinrich, der seit fast zwei Jahren als Sicherheitskraft in der Niederlassung Bre­men der KÖTTER SE & Co. KG Se­cu­rity, Hamburg, be­schäf­tigt ist, bedankte sich beim Bundes­ver­band und bei der Jury für die Auszeichnung. „Ich freue mich sehr über diese Anerkennung. Sie unterstreicht die besondere gesellschaftliche Be­deu­tung unserer Arbeit, bei der es für viele Kolle­ginnen und Kollegen genauso wie für mich selbst­ver­ständlich ist, Zivilcourage zu zeigen und über den eigenen Tellerrand zu blicken. Dieses Enga­ge­ment wird in der Öffentlichkeit häufig leider immer noch nicht aus­rei­chend wertgeschätzt.“

Täter u. a. wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung angezeigt

Der Vorfall ereignete sich Anfang Juni 2021 wie folgt: Da sein Einsatzort direkt am Hauptbahnhof liegt, wurde Oliver Heinrich Zeuge eines gewaltsamen Raubüberfalls im Bereich der Bahngleise am Bahnhofsplatz. Gegen 13.10 Uhr konnte der Sicherheitsmitarbeiter eine Auseinandersetzung mit insgesamt fünf Personen beobachten. Eine Gruppe von vier Männern hielt ein 24-jähriges männ­liches Opfer fest und durch­suchte es nach Wertsachen. Für die Sicherungskraft war sofort klar, dass er in dieser Situation einschreiten muss, um dem Opfer zu helfen. Glücklicherweise ergriffen auch andere Zeugen die Initiative. Schnell konnten sie gemein­sam einen Täter fest­halten. Einem 17-jäh­rigen Mittäter gelang es jedoch, seinen Komplizen ge­waltsam zu befreien, so dass dieser mit zwei weiteren Tätern fliehen konnte. Der 17-jährige selbst konnte hin­gegen durch Oliver Heinrich fest­ge­halten und der Polizei übergeben werden.

Die be­son­dere Brisanz der Situation wird auch dadurch deutlich, dass Oliver Heinrich und weitere Zeugen durch ihr Einschreiten leichte Verletzungen er­litten.

Der gefasste Täter wurde wegen schweren Raubes, gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Diebstahls sowie wegen unerlaubten Betäubungsmittelbesitzes angezeigt.

 

Weitere Pressemitteilungen

Weitere Informationen zur KÖTTER Unternehmensgruppe lassen wir Ihnen gerne zukommen.

 

Sprechen Sie uns an.

Presse

(0201) 27 88 - 126

E-Mail: pressekoetter "«@&.de
 

Zum Kontaktformular


Und mit dem KÖTTER Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden:

Newsletter abonnieren