Skip to main content

Wir sind für Sie da.

Kunden & Interessenten

(0201) 27 88 - 388

infokoetter "«@&.de

 

Bewerber/-innen

(0201) 27 88 - 348

bewerbungkoetter "«@&.de  

 

Presse

(0201) 27 88 - 126

pressekoetter "«@&.de

Formular Kontakt-Layer DE

Formular Kontakt-Layer DE

Standorte in Ihrer Nähe

Wir sind für Sie da

Alle Standorte und Ansprechpartner

Ihr Zugang in die digitale KÖTTER Welt

 

KÖTTER SmartControl

Das "elektronische" Wachbuch von KÖTTER Security

 

Automaten-Service-Portal

Störungsmanagement mit KÖTTER Geld- & Wertdienste

 

Bargeld-Service-Portal

Digitales Cashmanagement mit KÖTTER Geld- & Wertdienste

 

Web-Portal

Das Kundenportal von KÖTTER Personal Service

 

MyKoetter.de

Das KÖTTER Services Mitarbeiterportal

03. Januar 2018

Pressemitteilung

KÖTTER Unternehmensgruppe trauert um General a. D. Ulrich K. Wegener

-> Gründer der Antiterroreinheit GSG 9 stand mehr als 15 Jahre an der Spitze des KÖTTER Sicherheitsbeirates.

-> Träger des Bundesverdienstkreuzes gab wichtige Impulse für die verstärkte Zusammenarbeit von privaten Sicherheitsunternehmen und öffentlicher Hand.

Essen/Düsseldorf. Die KÖTTER Unternehmensgruppe trauert um General a. D. Ulrich K. Wegener, der am 28. Dezember im Alter von 88 Jahren verstorben ist. Der Gründer der Anti­ter­ror­einheit GSG 9 war mehr als 15 Jahre Vorsitzender des KÖTTER Sicherheitsbeirates und hatte entscheidenden Anteil an der im Jahr 2000 erfolgten Gründung dieses Expertengremiums.

„Die Nachricht von seinem Tod hat uns zutiefst erschüttert. Un­ser Mitgefühl gilt seiner Familie“, sagte Friedrich P. Kötter, u. a. Verwaltungsrat der KÖTTER SE & Co. KG Security, Düsseldorf. „Wir werden das Andenken an diese einzigartige Persönlichkeit und diesen beeindruckenden Ratgeber stets in Ehren halten.“

Wegweisende Sicherheitskonzepte und Ausbildungsstandards

Nach der erfolgreichen Beendigung der „Landshut“-Entführung im Herbst 1977, bei der die GSG 9 unter Wegeners Führung auf dem Flughafen von Mogadischu 92 Passagiere und Besat­zungs­mitglieder aus der Hand von Terroristen befreien konnte, waren seine taktischen und ope­ra­tiven Einsatzkonzepte und Ausbildungsmethoden in den Folgejahrzehnten weltweit zum Maß­stab bei der Aufstellung von Antiterroreinheiten und der Entwicklung weg­wei­sen­der Sicherheits­konzepte geworden.   

Hiervon profitierten seit dem Jahr 2000 auch KÖTTER Security und die private Sicher­heits­wirt­schaft. „General Wegener hatte mit seinem einzigartigen Fachwissen und Erfahrungsschatz ent­scheidenden Anteil an der Realisierung komplexer Sicherheitsprojekte und war damit auch wichtiger Impulsgeber für die verstärkte Zusammenarbeit von privaten Sicherheitsunternehmen und öffentlicher Hand“, betonte Friedrich P. Kötter. „Gleichzeitig war er maßgeblich an der Entwicklung und Umsetzung der Aus- und Weiterbildungsstandards innerhalb unserer Akademie beteiligt. Ein erfolgreiches Wirken, das auch in diesem Bereich bis heute Bestand hat.“ 

Weitere Informationen zur KÖTTER Unternehmensgruppe lassen wir Ihnen gerne zukommen.

 

Sprechen Sie uns an.

Presse

(0201) 27 88 - 126

E-Mail: pressekoetter "«@&.de

Zum Kontaktformular