Videoüberwachung: Mehr sehen, mehr sichern

Mit Videosystemen alles im Blick

Behalten Sie Ihr Gelände mit Videoüberwachung im Blick. Die vielfältigen Möglichkeiten der Videoüberwachung integriert in eine professionelle Sicherheitslösung sorgt für die Sicherheit von Menschen und Sachwerten.

Mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen oder Privatgelände

Immer mehr Unternehmen setzen in Ergänzung zu ihrer Gefahrenmeldeanlage auf Videoüberwachung, die in vielen Fällen bereits eine präventive Wirkung ausüben.

KÖTTER Sicherheitssysteme entwickelt Videoüberwachungslösungen für verschiedenste Anforderungen. Ob zur Überwachung einzelner Zugangsbereiche, eines gesamten Betriebsgeländes oder hochsensiblen Bereichen in einem Unternehmen: Wir wählen die Technik produktneutral passend zu den Gegebenheiten vor Ort aus – nach Qualität und unter wirtschaftlichen Aspekten.

Damit die Videobilder nicht ins Leere laufen, können die Bilder – unter Berücksichtigung aller Datenschutz-Richtlinien – entweder aufgezeichnet oder direkt mittels Aufschaltung auf die Bildschirme der Firmenleitstelle oder der KÖTTER Notruf- und Serviceleitstelle (NSL) übertragen werden. Mit dieser Überwachung kann im Gefahrenfall eine umgehende Reaktion erfolgen.

Intelligente Videoüberwachung, Videoanalyse oder Video-Guarding

Der Einsatz intelligenter Technik bietet zahlreiche professionelle Funktionen. So können "intelligente" Kameras zum Beispiel zwischen Mensch, Tier und Fahrzeug unterscheiden, schnelle und langsame Bewegungen differenzieren sowie verdächtige Audiosignale über spezielle Software ausgewertet werden. Manipulationsversuche an Videokameras, wie das Verstellen oder Bedecken, erzeugen ebenso eine Alarmierung wie der Ausfall des Videosignals oder das Entfernen und Hinzufügen von Gegenständen im überwachten Bereich.

Über die Aufschaltung der Videotechnik realisiert KÖTTER mit der unternehmenseigenen Notruf- und Serviceleitstelle auch die Durchführung kompletter, virtueller Kontrollrundgänge über Werksgelände per Außenkameras.

Reduzierung von Fehlalarmen und Kosten

Bei Sicherheitslösungen mit verschiedenen Gefahrenmeldeanlagen überträgt das Kamerabild im Alarmfall direkt die Bilder von der auslösenden Kamera in die Leitstelle. Die Verifizierung des Alarms durch die Leitstellenfachkräfte reduziert die Anzahl an Fehlalarmen deutlich, wodurch Folgekosten minimiert werden. Liegt eine Gefahrensituation vor, können umgehende Hilfemaßnahmen eingeleitet werden.

Videotechnik, Videoanalyse oder Sensorik – Wir beraten Sie gerne. Kontaktieren Sie uns!