Ready for Take-off!

Dienste nach § 5,8 und 9 Luftsicherheitsgesetz

Mit dem Inkrafttreten des Luftsicherheitsgesetzes im Januar 2005 wurden Neuregelungen von Luftsicherheitsaufgaben erlassen, um die Sicherheit in der Zivilluftfahrt zu erhöhen.

KÖTTER Aviation Security ist durch das Bundesministerium des Innern (BMI) autorisiert, Sicherheitsdienste nach § 5,8 und 9 des Luftsicherheitsgesetz durchzuführen:

  • Einsatz von Spürhunden (Drogen, Sprengstoff) (§8, §9)
  • Flugzeugbewachung und Zugangskontrollen zum Luftfahrzeug (§9)
  • Flugzeugversiegelung (§9)
  • Geländebewachung und Bestreifung nicht öffentlicher  Bereiche (§ 8)
  • Personen- und Handgepäckkontrollen sowie aufgegebener Gepäckstücke (§5)
  • Personal- und Warenkontrollen sowie KFZ-Kontrollen (§8)
  • Röntgenkontrolle von Fracht und Kuriergut (§9)
  • Sicherung abgestellter Flugzeuge (§9)
  • Sicherung des Vorfeldbereiches (§8)
  • Überprüfung der Flugzeugladeräume und Passagierkabinen (§9)